Google+
Home / supa-fresh / Mystik / Visuelle Effekte – Sphärische Aberration & Chromatische Aberration
1000px-Chromatic_aberration_3.svg

Visuelle Effekte – Sphärische Aberration & Chromatische Aberration

Sphärische Aberration

Sphärische Aberration selbst manifestiert sich bei Lichtstrahlen, die nahe am Rand der Optik einfallen. Diese Lichtstrahlen werden in einer anderen Entfernung fokussiert als mittig einfallende Lichtstrahlen; die Folge ist ein leicht verschwommenes Bild.

Sphärische Aberration kann in optischen Systemen, die aus mehreren Linsen bestehen, oft durch eine geeignete Kombination mehrerer Linsenoberflächen reduziert werden.

2000px-Abbildungsfehler_am_Hohlspiegel_(Katakaustik).svg

Chromatische Aberration

Die chromatische Aberration (Farbfehler) ist ein Bildfehler, den nur Linsenoptiken aufweisen. Sichtbares Licht deckt einen bestimmten Wellenlängenanteil des elektromagnetischen Spektrums ab. Rot hat eine Wellenlänge von ca. 700nm, blau dagegen ca. 460nm. Nun wird kurzwelliges Licht (blau/violett) stärker gebrochen als langwelliges Licht (rot). Kurzwelliges Licht hat eine kürzere Brennweite, wodurch die Abbildung unscharf erscheint (siehe Bild) und mit Farbsäumen (sekundäres Spektrum) umgeben ist.

Es gibt auch noch einen Farbquerfehler, der entsteht, wenn Lichtstrahlen schräg auf das Objektiv trifft. Durch die unterschiedlichen Wellenlängen des Lichts werden verschiedene Brennpunkte erzeugt, die mit zunehmend kürzer werdender Wellenlänge, immer weiter weg von der optischen Achse liegen.

Über kumagai

ebenfalls interessant

ALMA_Prototype-Antennas_at_the_ALMA_Test_Facility

W.M. Keck Observatory – APEX-Teleskop

W.M. Keck Observatory – APEX-Teleskop W.M. Keck Observatory Das W.M. Keck Teleskop befindet sich in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.