Google+
Home / supa-fresh / Sport / Sechs U16-Titel nach Wattenscheid
track-441248_1920

Sechs U16-Titel nach Wattenscheid

Jugend: Sechs U16-Titel nach Wattenscheid
Sechs Titel holten die Wattenscheider bei den Westfälischen U16-Meisterschaften in Hagen. Drei weitere Medaillen rundeten das gute Bild ab, das der Wattenscheider Nachwuchs im Ischelandstadion abgab.
Theo Bürgin war aus blauweißer Sicht der überragende Athlet bei den Westfalenmeisterschaften. Er gewann bei der M14 die 100 Meter (11,68 sec) und die 80 Meter Hürden (11,51 sec). Auch beim Staffeltitel wirkte Bürgin mit. Er übernahm das Holz von Liam Görges und übergab es an Ron Ljubas. Schlussläufer Sebastian Kondziella trug den Stab bei seinem ersten Wettkampf im TV-01-Trikot mit großem Vorsprung in 45,91 Sekunden über die Ziellinie. Zwei Sekunden Puffer hatte das Quartett im Ziel vor der Konkurrenz. Die zweite Staffel mit Justin Junker, Patrick Polewka, Gero Faust und Peer Preilowski (48,94 sec) belegte Platz sechs.
Ein vierter Platz sprang für Bürgin im Stabhochsprung (2,50m) heraus. Höhengleich wurde Peer Preilowski Fünfter. Auf einem Treppchenplatz fand sich dagegen Justin Junker (M14) über 100 Meter ein. Er belegte hinter Bürgin in 12,27 Sekunden Platz drei. 1,63 Meter reichten ihm zudem zu Platz fünf im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,54 Meter schaffte es Kondziella auf Platz acht. Als Achter kam auch Junker über 800 Meter (2:16,81 min) ins Ziel.
track-441248_1920
Bestplatzierter M15-Athlet war Ron Ljubas, der über 80 Meter Hürden in 11,20 Sekunden Vizewestfalenmeister wurde. Ins A-Finale schaffte es auch Patrick Polewka (zudem 15. über 100m, 12,44 sec). Hier belegte er in 12,25 Sekunden den achten Rang. Liam Görges verpasste eine Medaille als Vierter mit 3,30 Metern im Stabhochsprung knapp. Über 300 Meter lief Gero Faust als Siebter über den Zielstrich (40,77 sec).
Auch die deutsche Meisterin Lilli Hagemann hat die Erwartungen erfüllt. Die W15-Sprinterin gewann in 12,19 Sekunden erwartungsgemäß die 100 Meter und sicherte sich auch als Startläuferin der 4×100-Meter-Staffel mit Ida Steinhauer, Lena Krajczynski und Joyce Oguama in 49,61 Sekunden den Titel. Zwei weitere W14-Staffelkolleginnen holten zudem Einzelmedaillen: Ida Steinhauer gewann im Kugelstoßen (11,25m). Lena Krajczynski sprang 5,12 Meter weit und holte Silber. Steinhauer verpasste mit dem Speer mit 32,64 Metern und Platz vier eine zweite Einzelmedaille. Joyce Oguama schaffte es zweimal ins Finale. Siebte wurde sie in 13,12 Sekunden über 100 Meter, Fünfte in 12,48 Sekunden über die Hürden. Über 100 Meter kam Luisa Deeken im B-Finale in 13,56 Sekunden als Sechste ins Ziel. Julia Donath wurde im kleinen Hürden-Finale Dritte (13,03 sec). Maja Bernhard ergatterte im Kugelstoßen (8,94m) Platz sieben. Bei der W15 lief Vanessa Trinks in 43,64 Minuten über 300 Meter als Vierte knapp an Rang drei vorbei.

Über kumagai

ebenfalls interessant

track-441248_1920

Trio bleibt beim TV 01

Trio bleibt beim TV 01 Der TV Wattenscheid 01 meldet drei weitere Vertragsverlängerungen: Denise Hinrichs, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.