Google+
Home / supa-man / Wirtschaft & Politik / Führen mit Hirn: Mitarbeiter begeistern und Unternehmenserfolg steigern
teamwork

Führen mit Hirn: Mitarbeiter begeistern und Unternehmenserfolg steigern

Führen mit Hirn – Sebastian Purps-Pardigol

Firmenevent. Ihr Chef hält eine Rede. Sie stürmen die Bühne, entreißen ihm das Mikro und … bedanken sich bei ihm für seine Leistung! Unvorstellbar? Genau das geschah bei Eckes-Granini. Doch wie schaffen es Unternehmen, ihre Mitarbeiter so zu begeistern, dass diese für den gemeinsamen Erfolg über sich hinauswachsen? Sebastian Purps-Pardigol hat es herausgefunden. Gestützt auf Erkenntnisse der Hirnforschung, Psychologie und Verhaltensökonomie sowie 150 Gespräche mit Mitarbeitern und Chefs ergab sich ein Muster: Es sind sieben Faktoren, die Führungskräfte im Blick haben müssen, um ihr Team zu stärken und die Firma unschlagbar zu machen.

führen mit hirn

Eine Belegschaft, die die eigene Firmenstrategie erarbeitet und damit ein Absatzwachstum von 70 Prozent erreicht; eine Geschäftsführung, die das Glück im Unternehmen zur Firmenstrategie macht und damit den Umsatz verdoppelt; Mitarbeiter, die durch Achtsamkeitsmeditation über 30 Mio. Euro an Kosten einsparen. Wie gelingt es manchen Unternehmen, die Belegschaft immer wieder begeistert über sich hinaus wachsen zu lassen und damit noch sehr erfolgreich zu sein? Wodurch ist ein Kulturwandel in einem Unternehmen möglich, der besonders auf die Potenziale der Mitarbeiter setzt?

Der Management- und Organisationsberater Sebastian Purps-Pardigol hat diese Erfolgsmuster anhand vieler Firmenbeispiele herausgearbeitet: Sieben Faktoren für zufriedenere, gesündere Mitarbeiter und dadurch mehr wirtschaftliches Wachstum. Er zeigt auf: Die in einem Unternehmen verborgenden Kräfte können – ähnlich wie in einem Gehirn – nicht erzwungen, sondern nur durch eine Menschen zugewandte Führung freigesetzt werden. Purps-Pardigol verknüpft neueste Erkenntnisse aus Hirnforschung, Psychologie und Verhaltensökonomie mit dem praktischen Wissen aus mehr als 150 tiefgreifenden Interviews. Er traf Eigentümer von Firmen mit 40 Mitarbeitern genauso wie Geschäftsführer von Konzernen mit einer 50.000-Mann-Belegschaft. Ob Eckes-Granini Deutschland, Upstalsboom, Phoenix Contact oder Weleda – sie und viele weitere haben es geschafft, ihre Mitarbeiter zu stärken und dadurch die Firma überdurchschnittlich erfolgreich zu machen.

statistics

Mit überzeugenden Fakten und inspirierenden Beispielen aus der Praxis belegt Purps-Pardigol: Führungskräfte brauchen starke innere Bilder für die Zukunft des Unternehmens. Mitarbeiter in Unternehmen wollen sich zugehörig fühlen und in Veränderungsprozesse einbezogen werden. Wenn der Wandel gelingt, dann nur gemeinsam. Dieses Buch, mit einem Vorwort des renommierten Neurobiologen Gerald Hüther, ist eine spannende und lehrreiche Symbiose von Wissenschaft und Wirtschaft.

Sebastian Purps-Pardigol ist Management- und Organisationsberater. Inspiriert durch die Freundschaft mit Gerald Hüther hat er die Erkenntnisse der modernen Hirnforschung mit den Methoden des Management-Trainings verbunden. Gemeinsam gründeten sie die Non-Profit-Initiative Kulturwandel in Unternehmen und Organisationen.

Buch zu diesem Thema – hier erhältlich

»Sebastian Purps-Pardigol ist der Erste, der die Befunde der Hirnforschung so darstellt und nutzt, wie ich es mir wünsche und wie es kaum einem anderen gelingt.«
Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe

Quelle: (FreePress)

Über bistona

ebenfalls interessant

fractal-684894_1920 (Large)

Bundeswehr soll mit Kosmischer Intelligenz und Yogischen Fliegern Frieden schaffen

Bundeswehr soll mit Kosmischer Intelligenz und Yogischen Fliegern Frieden schaffen Die Maharishi Weltfriedens-Stiftung empfiehlt den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.