Google+
Home / supa-man / Man-Fashion / adidas | der Kaiser | adidas Originals X Beckenbauer Pack FW15
adidas_kaiser5

adidas | der Kaiser | adidas Originals X Beckenbauer Pack FW15

Er ist eine Fußball-Ikone, ein Trendsetter und authentisch wie kein Zweiter: Franz Beckenbauer ist der einzig wahre Kaiser.

Mit dem „adidas Originals X Beckenbauer Pack“ feiert die Marke mit den Drei Streifen im Herbst den 70. Geburtstag der Lichtgestalt mit einer einmaligen Kollektion, die von seinen wichtigsten sportlichen und persönlichen Lebensstationen inspiriert wurde: FC Bayern München, New York Cosmos und die Deutsche Fußballnationalmannschaft. Die Produkte vereinen das sportliche Erbe der Marke adidas mit einem modernen Streetwear Look. Der legendäre Beckenbauer Tracksuit von 1967 war das erste Kleidungsstück, das adidas jemals herstellte und spielt eine zentrale Rolle im „adidas Originals X Beckenbauer Pack“. Mit einer Originalauflage ist er das Kernstück der Kollektion. Die Looks können untereinander clever kombiniert werden.

Das „adidas Originals X Franz Beckenbauer Pack“ umfasst Apparel, Footwear und Accessoires. Eine legendäre Kollektion – wahrlich eines Kaisers würdig.
…und das hat der Kaiser über adidas zu erzählen: adidas archive our heros Beckenbauer

In der Presse wird Franz Beckenbauer ab und an als „Lichtgestalt des deutschen Fußballs“ bezeichnet, um seine Bedeutung für diese Sportart zu umschreiben.

Spitzname „Der Kaiser“

Seit 1968 wird Beckenbauer von den Medien und Fans als „Kaiser“ bezeichnet. Häufig wird als Herkunft der Bezeichnung folgende Anekdote erzählt: Anlässlich eines Freundschaftsspiels des FC Bayern München in Wien wurde er für Fotoaufnahmen neben einer Büste des ehemaligen österreichischen Kaisers Franz I. platziert. In einem von Sepp Graf verfassten Artikel wurde er als „Fußball-Kaiser“ bezeichnet, woraufhin sich die Bezeichnung „Kaiser“ rasch verbreitete und verselbständigte.

Diese Begründung für den Spitznamen von Franz Beckenbauer ist legendär und wird von Beckenbauer auch gerne erzählt. Ein Artikel der Zeitung Welt am Sonntag beschreibt hingegen eine andere Version der Herkunft des Namens. Demnach habe die ebenfalls aus dem Axel Springer-Verlag stammende Bild-Zeitung Beckenbauer am 10. Juni 1969 als „Kaiser der Nation“ in Anlehnung an seinen Doppelpasspartner Gerd Müller, den „Bomber der Nation“ betitelt, nachdem die Bayern zum ersten Mal Meister geworden waren und Beckenbauer zum dritten Mal in Folge von Reportern die beste Saison-Durchschnittsnote aller Ligaspieler bekommen hatte. Dieser Titel verfestigte sich, als Beckenbauer am 14. Juni 1969 im Pokalendspiel gegen den FC Schalke 04 seinen Gegenspieler Reinhard Libuda, genannt der König von Westfalen, gefoult hatte, woraufhin ihn die Schalker Fans fortwährend ausbuhten. Aus Provokation jonglierte er vor der Schalker Fankurve den Ball etwa 40 Sekunden in der Luft. Die Presse suchte eine Steigerung zum „König von Westfalen“, der Kaiser war geboren.

Franz Beckenbauers ehemaliger Wohnsitz in Oberndorf in Tirol befand sich am Kaiserweg. Allerdings wurde die Straße nicht nach ihm, sondern nach dem Wilden Kaiser benannt, der sich in Sichtweite seines Tiroler Bauernhauses befindet

(adidas)

Über bistona

ebenfalls interessant

407273

adidas Futurecraft

adidas Futurecraft verarbeitet Leder neu adidas stellt heute das zweite Kapitel der Futurecraft Serie mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.